Künstlerportrait / Neues

Portrait: Lisa Moises

[30 Künstler, 5 Fragen, ein Ausschnitt]
Jeden Montag ein Künstlerportrait der aktuellen Ausgabe.
Heute: Fotografin LISA MOISES aus [Lautschrift] #2.

[Lautschrift]: Wie bist du zum Fotografieren gekommen?
Lisa: Vor einigen Jahren haben mich im Zuge einer Weltreise die Vielfalt und Schönheit von Landschaften und (nichtmenschlichen) Lebewesen nachhaltig beeindruckt. Nachdem ich dabei Monate lang auf Schiffen arbeitete und Ozeane und Inseln bereisen durfte, begann ich, vor allem das Meer und was sich darauf und darum bewegt, fotografisch und schriftlich zu dokumentieren. Nach zwei Jahren kam ich mit 6000 Bildern zurück nach Deutschland. Diese nur in Schränken zu lagern, wäre dann doch etwas schade, entschied ich – allerdings erst vor kurzem.

Was inspiriert dich?
Die schöne Unendlichkeit bzw. unendliche Schönheit der Welt und des Seins. Vor allem im Kontrast zur herrlichen Kürze des Lebens.

Wo bist du offline und online zu finden?
Bilder entstehen fast ausschließlich auf Reisen. Online sind sie nicht.

Wie würdest du deine eigene Fotografie beschreiben?
Photo-Graphie?!

Was kann die Fotografie was Texte nicht können?
Schweigen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s